Samstag, 14. Februar 2009

Die "Quelle" des Blauen Nils ist der Tanasee - eine gewaltige Wasserfläche, auf dem Hochplateau im Norden des Landes gelegen. Von vielen Flüssen aus den Bergen wird er gespeist, aber nur ein Fluss verlässt ihn - der Blaue Nil.

Vom gesamten Nil-Wasser, das Ägypten erreicht, stammen 80 Prozent aus dem Tanasee. Ägypten hat dem See seine Lebensader zu verdanken, seine Jahrtausende alte Kultur. Welchem Europäer ist das bewusst?


Am Ufer des Sees liegen Papyrusboote - ein heute immer noch viel genutztes Transportmittel.

1 Kommentar:

  1. Echt? Papyrusboote gibt es noch? Das hätte ich nicht vermutet.

    AntwortenLöschen